Back in Rome….

Uiuiui, grad zurück in Rom und schon brech ich wieder in Tränen aus. Nicht, dass es hier so schrecklich wäre! Ich bin wahnsinnig dankbar dafür, diese Erfahrung machen zu dürfen, aber ich vermisse meine Familie und meine Freunde schon wahnsinnig. Ich bin so gesegnet! Hier bin ich halt oft eher einsam, außer natürlich, wenn ich mit Marie-Luise oder Tonia unterwegs bin.
Gestern Nacht vor dem Einschlafen ging’s mir auch gar nicht gut. Ich habe jetzt wieder das wunderbare Familienleben zu spüren bekommen, das ich Glückspilz gewohnt bin. Ich bin erst um 14:30 Uhr hier in der römischen Wohnung angekommen, obwohl ich schon um 11:07 Uhr in Fiumicino angekommen bin. Aber Sabina hat mich dann doch nicht abholen können und ich habe eine großartige Odyssee hinter mich gebracht. Das ganze noch totmüde (da bin ich aber eh selbst schuld, ich wollte die Abende jetzt noch genießen, egal wie müde ich dann bin) und emotional am Boden.
Ich komme am Flughafen an – eh schon mit Verspätung. Irgendwann kommt dann auch endlich mein Koffer, ich gehe zu den Zügen, kaufe ein Zugticket für den Express direkt zu Termini. Der hat 35 Minuten Verspätung und hält plötzlich in allen Fitzelstationen, anstatt durch zu fahren, weil irgendein anderer Zug ausgefallen ist. Bravo. ENDLICH bei Termini angekommen, möchte ich mir gleich mein Monatsticket für Jänner besorgen. Das hab ich wenigstens Gott sei Dank bei einem Kiosk bekommen und musste mich so nicht beim ATAC-Office anstellen. „Hervorragend!“, denke ich mir,“jetzt noch schnell in den 92er hüpfen und dann bin ich bald zu Hause.“ Denkste. der 92er fuhr nicht. Also in den 90er, damit bis Porta Pia gefahren, dann zu Piazza Fiume rübergelatscht und dort auf den 63er gewartet, der endlich auch irgendwann ankam. Dann komme ich zwei Minuten vor der Haustüre drauf, dass ich den Wohnungsschlüssel in Wien vergessen habe. Er ist in dem Koffer, mit dem ich aus Rom gekommen bin, der aber leider kaputt gegangen ist. Ich hatte den Wohnungsschlüssel dort deponiert, damit ich ihn nicht vergesse.
Gott sei Dank war Sabina zu Hause. Nach einem kurzen „Hallo!“ und „How are you?“ ist sie schon wieder in ihr Zimmer verschwunden und hat telefoniert. Ich bin sicherlich auch verwöhnt von zu Hause, aber das, das Verhalten der Kinder, meine nicht existente Beziehung mit den Kindern und die Tatsache, dass ich total oft ganz allein bin, macht mich oft sehr einsam. Zuhause habe ich halt normalerweise die volle Action. Zwei wahnsinnige, liebe, süße, pubertierende Schwestern, eine Mutter, die mir meine Wange wegbusselt und von Wangenentzugserscheinungen geplagt wird, wenn ich in Rom bin und ein Vater der seit wir klein sind Witze reißt, die wir schon „Papi-Witze“ nennen, weil sie einfach einzigartig sind. Und ein Hund der immer im Weg rumsteht und sich ständig Streicheleinheiten holen kommt. UND ICH LIEBE ES! Und wo soziale Interaktion ist, wo eine Familie ist, die miteinander spricht und diskutiert, da entstehen auch Riesenkrachs. Und auch die liebe ich. Sie gehören dazu und machen unser Familienleben tatsächlich zu einem Familienleben. Und weil ich jetzt von den vergangenen Monaten schon weiß, dass ich hier ein bisschen einsam bin, geht es mir sogar schlechter als am Anfang. Ich hoffe, dass sich das bald legt, wenn ich dann wieder meine Freundinnen hier treffe. Ich muss jetzt einfach ganz viel unternehmen. Ich habe ein Kamerastativ mitgenommen, meine Mal- und Zeichensachen und Stricksachen. Ich habe vor, mich noch intensiver darum zu bemühen, römische Freunde zu finden und in nicht einmal einem Monat kommen mich dann eh schon mein Alissalein und meine liebe, wunderbare, großartige Familie besuchen. ❤ Mein Flug nach Wien zurück geht am 21. März. Das ist vor den Osterferien. Bin schon gespannt, was danach kommt.

Die Weihnachtsferien waren WUNDERWUNDERSCHÖN! Ich habe es so genossen, alle zu sehen, in Wien und Aussee zu sein, Ski zu fahren und einfach zu Hause zu sein. ❤
Aber bevor ich jetzt irgendwas anderes mache (wie zB. Fotos posten), muss ich mich bisschen ausruhen und beruhigen. Mir rollen ja immer noch Tränen die Wangen runter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s