I cheered up!

Nun denn, da sind wir also wieder – in Rom. It’s been a while, was jetzt den Blog angeht.

Jetzt bin ich also wieder angekommen. Psychisch, meine ich. Zwar habe ich noch immer etwas Heimweh, aber das ist ja normal. So richtig schlecht ging es mir lediglich am Tag meiner Ankunft. Die Unternehmungen mit Tonia und Marie-Luise tun mir wirklich gut. Immerhin befinden wir uns bis zu einem gewissen Grad in derselben Situation und wie alle wissen, hilft es ungemein, sich auszutauschen. Wir halten zusammen. 🙂

Tonia und ich haben uns jetzt vorgenommen, viel zu unternehmen. Marie-Luise geht ja derzeit in den Intensivkurs, weswegen sie unter der Woche leider gar keine Zeit hat, aber übernächstes Wochenende wollen wir drei gemeinsam nach Pisa fahren. Ich hoffe, dass das auch wirklich zustande kommt.

Diesen Samstag wollen wir ins Kino gehen und uns „Mai Stati Uniti“ ansehen, eine Komödie, in der eine italienische Familie in die Vereinigten Staaten reist. Ich freu mich schon drauf, der Trailer zum Film ist nämlich echt lustig. 🙂

Ich habe mich dazu entschlossen, mir keine allzu großen Gedanken mehr zu machen, was meine Zukunft angeht. Ich werde jetzt meine Zeit hier in Rom in vollen Zügen genießen, machen, was mir Spaß macht, weiterhin brav Italienisch lernen und die Zukunft auf mich zukommen lassen. Es hat keinen Sinn, so wie ich letzte Woche, Angst vor der Zukunft zu haben. Was auch immer passieren mag, ich habe eine Familie und Freunde, die hinter mir stehen und mich unterstützen. Ich brauche überhaupt keine Angst zu haben. Es wäre ja auch verdammt schade, Angst vor meinem Leben zu haben. Immerhin liegt ja der Großteil meines Lebens noch vor mir. (Hoffentlich 😉 )
Ich werde schon meinen Weg finden.

Derzeit ertrinkt Rom mal wieder in strömendem Regen. Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass wir einander in elegantestem Englisch mitteilen: „It’s pissing outside!“
Wie gut, dass ich einen Regenschirm aus Wien mitgenommen habe und kurz vor Weihnachten endlich Gummistiefel erstanden habe. Jetzt habe ich zwar kein knallrotes Gummiboot, um damit durch den Regen zu schippern, aber dafür ZWEI knallrote Gummistiefel. Hell yes. 😉

Morgen wird laufen gegeht, geduschen, Frühstück gegesst, mich fertig gemacht und IN DIE STADT GEFAHRT! (Ja, ich weiß, dass der Satz nicht Deutsch war 😉 ) Ich räum morgen bei den Saldi ab, habe ich beschlossen. 🙂 Mal sehen, was sich so findet. Ich hoffe nur, dass das Wetter halbwegs hält, denn Shopping im Regen ist mir dann doch zu heavy, um ehrlich zu sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s